Organisationsstrukur


Organigramm

Das Organigramm des UFZ gibt Ihnen einen Überblick über die wissenschaftliche und administrative Organisationsstruktur, wichtige Ansprechpartner, Gremien sowie Beauftragte.


Organisation der UFZ-Forschung

Um seinem integrativen Forschungsansatz in der Umweltforschung gerecht zu werden, ist die Forschung des UFZ in sechs strategischen Themenbereichen organisiert, denen insgesamt 36 methodisch ausgerichtete Departments zugeordnet sind. Die große Zahl der Departments verdeutlicht die fachliche Breite und Vielfalt der Forschung am UFZ.

Struktur der Themenbereiche und ihrer Departments

Die Themenbereiche bilden den Kern der UFZ-Forschung in den kommenden zehn Jahren. Sie spiegeln Kernthemen und Querschnittskompetenzen des UFZ wider und sind über große Integrierte Projekte (IP) miteinander vernetzt.

Die Forschung des UFZ ist den Helmholtz-Forschungsbereichen Erde und Umwelt (Programm Terrestrische Umwelt / 85 Prozent der UFZ-Ressourcen), Gesundheit (Programm Umweltbedingte Störungen der Gesundheit / 8 Prozent) sowie Energie (Programm Erneuerbare Energien sowie Programm Technologie, Innovation und Gesellschaft / 7 Prozent) zugeordnet.


Das Markenzeichen des UFZ ist seine Integrierte Umweltforschung: Im Programm „Terrestrische Umwelt“ arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Departments entsprechend der notwendigen Kompetenzen in elf Integrierten Projekten (IP) zusammen. Auf diese Weise werden alle Departments projektbezogen in einer Matrixorganisation miteinander vernetzt (siehe Grafik Matrixstruktur).