Aktuelle Veranstaltungen

 Die Ausstellung "Garten findet Stadt - Grüne Vielfalt erleben, verstehen, machen" kann vom 25. Mai - 14. Oktober 2018 im Botanischen Garten in Halle besucht werden.
-> Öffnungszeiten / Eintritt in den Botanischen Garten finden Sie hier.

Die Ausstellung ist ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig und des Botanischen Gartens der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Das UFZ unterstützt das Begleitprogramm der Ausstellung durch Führungen des Tagfalter-Monitorings, die praktische Tipps geben, wie Gärten möglichst schmetterlingsfreundlich gestaltet werden können. Die Ausstellung wurde im Vorjahr in Leipzig gezeigt und dabei als Beitrag zur UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Mit der Dekade rufen die Vereinten Nationen auf, sich für die biologische Vielfalt einzusetzen.

Botanischer Garten der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Am Kirchtor 3 06108 Halle (Saale)

Vorträge, Exponate, Experimente, Informationen - Umweltforschung zum Anfassen, Mitmachen, Staunen (diverses Programm für Neugierige unterschiedlicher Altersgruppen)


deutsch, englisch

SOLUTIONS for present and future emerging pollutants in land and water resources management

The major focus of this Final Conference is to disseminate and critically discuss the extensive outcomes of this project with you as potential stakeholder and end-user of SOLUTIONS. The project is related to the implementation and advancement of the Water Framework Directive, and at this Final Conference we aim to:

·         Highlight novel approaches and tools for a more holistic and efficient monitoring and assessment of water contamination.

·         Present advanced exposure and risk models, effect-based monitoring tools, assessment and prioritization of chemical mixtures, abatement options and policy recommendations.

·         Discuss future perspectives for emerging pollution in the water cycle including remaining challenges and research needs.

englisch
Dokumentarfilm. Fünf Bilder zur Arbeit im 21. Jahrhundert. Verschwindet körperliche Schwerstarbeit oder wird sie nur unsichtbar? https://www.youtube.com/watch?v=UhpNeG2MlaA / Mit Wissenschaftlern der HHL Graduate School of Management und der Universität Leipzig

Der Eintritt ist frei.

Zeitgeschichtliches Forum Grimmaische Straße 6, 04109 Leipzig
deutsch

Vorträge, Exponate, Experimente, Informationen - Umweltforschung zum Anfassen, Mitmachen, Staunen (diverses Programm für Neugierige unterschiedlicher Altersgruppen)


externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme ohne Anmeldung
deutsch, englisch

Das Leipziger Geographische Kolloquium steht in diesem Sommersemester unter der Überschrift „Multiperspektivische Heimat-Diskussionen vor dem Hintergrund der Globalisierung“. Das Leibniz-Institut für Länderkunde und die Mitveranstalter Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ und Institut für Geographie der Universität Leipzig laden ein zur Podiumsdiskussion "Heimat als Ort und Prozess" mit Ministerpräsident Michael Kretschmer.

Die internationalen Verflechtungen nehmen beständig zu. Und so scheint die Welt sich immer schneller zu verändern. Gleichzeitig wächst der Wunsch nach „stabilen Orten“. Ein traditioneller Begriff dafür ist Heimat. Er bietet die Vorstellung eines vertrauten und sicheren Lebensumfeldes. Aber welche Bedeutung hat Heimat in Zeiten globaler Mobilität, freiwilliger wie erzwungener Migration und neuer Wanderungsmuster? Wie begegnen wir als Gesellschaft der Herausforderung, Heimat nicht nur als festen Rückzugsort, sondern als Prozess zuzulassen und neue Vorstellungen von Heimat – auch jenseits nationaler und regionaler Grenzziehungen – zu ermöglichen? Welche Rolle spielt die Politik in dieser Debatte und welchen Beitrag kann die Wissenschaft leisten?

Es diskutieren:

Rudaba Badakhshi, Mitarbeiterin im Referat für Migration und Integration der Stadt Leipzig, Mitbegründerin und Vorstand im Zentrum für Europäische und Orientalische Kultur e. V. (ZEOK)

Beate Binder, Professorin für Europäische Ethnologie und Gender Studies an der Humboldt-Universität zu Berlin

Michael Kretschmer (CDU), Ministerpräsident des Freistaats Sachsen

Moderation: Sebastian Lentz, Professor für Regionale Geographie an der Universität Leipzig und Direktor des Leibniz-Instituts für Länderkunde (IfL)

Universität Leipzig, Paulinum, Augustusplatz 10–11, Felix-Klein-Hörsaal (5. OG)
externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme ohne Anmeldung
deutsch

Die nächste Lange Nacht der Wissenschaften am 6. Juli 2018 bietet den Besuchern ein vielfältiges Programm aus Mitmachaktionen, Präsentationen, Vorträgen und Führungen.

externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme ohne Anmeldung
deutsch, englisch
Biodiversity, ecosystem services: science and its impact on policy and society
externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung
englisch

The Helmholtz Centre for Environmental Research – UFZ welcomes you to the EnergyDays 2018 in Leipzig, Germany. On 24 and 25 September 2018, the integrated project EnergyLandUse invites you to attend this year's EnergyDays with a special focus on “Energy Landscapes of Today and Tomorrow”. The large-scale expansion of renewable energies is characterized by more decentralized and consequently more land-intensive production patterns than conventional energy supply systems. This brings about important new sustainability challenges, including extensive spatio-environmental impacts, reliability of energy supply and social compatibility. Understanding the challenges associated with new energy landscapes and exploring potential solutions is the focus of the Energy Days 2018. The conference aims to understand the regional, national and European effects and trade-offs which are associated with new technologies and other system elements of energy transitions in their economic, ecological and social dimensions. Based on this, it explores options for organizing a sustainable spatial allocation of renewable energy provision. The conference will foster the exchange between land-use-oriented energy research at the UFZ and the national and international scientific community.

To discuss recent progress in research on the spatial dimension of energy transitions, we welcome abstracts related to the following subjects:

- Spatial allocation of renewable energies
- Spatial assessment of renewable energy potentials
- Environmental and social impacts of renewable energy expansion
- Governance of energy landscapes
- (Un)Fairness, (in)justice and (un)acceptance regarding the use of renewable energies

externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung

 http://www.ufz.de/tereno2018/

externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung

Französischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 2010 über vier Säuglinge aus verschiedenen Regionen der Erde in ihrem ersten Lebensjahr (80 Minuten) Mit Wissenschaftler/-innen der Universität Leipzig und des Max-Planck-Institutes für Kognitions- und Neurowissenschaften.
Der Eintritt ist frei.

Zeitgeschichtliches Forum Grimmaische Straße 6, 04109 Leipzig
deutsch
externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung
englisch
Dokumentarfilm aus Frankreich- 2013 über das Wunderwerk Baum, 78 min, http://www.dasgeheimnisderbaeume.de/ / Mit Wissenschaftler/innen des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) und des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig

Der Eintritt ist frei.

Zeitgeschichtliches Forum Grimmaische Straße 6, 04109 Leipzig
externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme ohne Anmeldung
deutsch